• <img src=“/wp-content/uploads/sites/4/2016/10/logo_bio_organic_de-oeko-007_sidebar.png“ title=“Bio Organic Öko DE-ÖKO-007″ class=“sidebar_bio_organic“>
    <p class=“bio“>Savarin Bio Wellness & Beauty Store 100% Bio zertifiziert. DE-ÖKO-007</p>

  • Savarin Bio Wellness & Beauty Store
    Weinstraße Nord 12
    67098 Bad Dürkheim
    Deutschland

    Tel. 06322 79 08 925
    Mobil 0152 31 96 13 63

    <a class=“vc_general vc_btn3 vc_btn3-size-sm vc_btn3-shape-rounded vc_btn3-style-outline vc_btn3-color-grey“ href=“/oeffnungszeiten-anfahrt/“ title=“Kontakt &amp; Anfahrt“>Anfahrt</a>

  • <p></p>

  • 100% Bio zertifiziert! Der Savarin Bio Wellness & Beauty Store im Herzen von Bad Dürkheim:

     

  • <p></p>

  • Bestellungen & Gutscheine können gerne über unser Formular getätigt werden. Bestellungen können vor Ort abgeholt werden:

    Bestellformular

Home / …was uns zur Gesundheitsküche macht

…was uns zur Gesundheitsküche macht

wir verraten hier nur einige Heilpflanzen die wir selbst anbauen.

Graubehaarte Zistrose

In den Wintermonaten ist das Immunsystem besonders gefordert. Der Wechsel zwischen kalt und warm, die Belastung durch Viren, die auf einen günstigen Augenblick warten, dass sie sich ungehemmt vermehren können, sind wichtige Vorgaben das Immunsystem zu unterstützen. Zusätzlich belasten wir durch unsere Lebensführung das sensible System, indem wir den Körper mit unphysiologischen Nahrungsmitteln quälen, durch reichlichen Alkoholgenuss oder Nikotin schwächen oder auch durch Überreizung und Stress die Selbstheilungskräfte überfordern.
Neben der Möglichkeit den Körper nicht unnötig zu belasten gibt es Naturstoffe, die in der Lage sind das Immunsystem zu unterstützen und damit die Anfälligkeit für Krankheiten zu senken. So wie andere bekannte Heilpflanzen – wie z.B. der Sonnenhut – hat in den letzten Jahren auch die Graubehaarte Zistrose mit einigen Unterarten als Heilpflanze zur Stärkung des Immunsystems an Bedeutung gewonnen.

Wir kombinieren Blätter, Blüten und Wurzeln dieser Heilpflanze u.a. mit Taigawurzel und Melissenblättern.

Die Tradition der Anwendung als Heilpflanze reicht über 2000 Jahre in Ägypten zurück.
Der hohe Anteil an Polyphenolen und anderen Wirkstoffen führt zu antiviralen, entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften, die in der Volksmedizin bei verschiedenen Erkrankungen genützt wurden; heute versucht man mit Extrakten die Abwehrkraft des Körpers zur Verhütung viral bedingter Erkältungskrankheiten zu steigern.

Echten Herzgespann

Die oberirdischen Pflanzenbestandteile (Blätter, Blüten) enthalten ein breites Spektrum unterschiedlicher Inhaltsstoffe, die zahlreiche medizinische Anwendungen begründen. Die hauptsächlichen Wirkstoffe der Pflanze sind Bitterstoffe bzw. Iridoidglykoside, Flavonoide wie Rutosid, Quercetin und Apigenin sowie verschiedene Labdane wie das Leocardin. In kleineren Mengen enthält die Pflanze außerdem ätherische Öle, Betaine und Gerbstoffe wie die Kaffeesäure. Durch diese Inhaltsstoffe zeigt das Echte Herzgespann folgende Wirkungen auf unseren Organismus:
krampflösend
beruhigend
blutdrucksenkend
belebend
immunmodulierend (das Immunsystem stärkend)
antioxidativ
schmerzlindernd

Der Anwendungsbereich des Herzgespanns reicht von psychischen Beschwerden, leichteren Herzbeschwerden die durch hohen Blutdruck oder Schilddrüsenbeschwerden ausgelöst werden bis hin zu chronischen Schilddrüsenleiden. In der Naturheilkunde wird das Echte Herzgespann vor allem bei folgenden Krankheiten und Beschwerden eingesetzt:
Linderung von Wechseljahresbeschwerden (u.a. Hitzewallungen, Herzklopfen)
nervöse Unruhezustände
leichtere Angststörungen
depressive Verstimmungen
Bluthochdruck
psychisch ausgelöste Herzbeschwerden
Schilddrüsenüberfunktion (unterstützend)
Magen- und Darmbeschwerden
Blähungen
Schlaflosigkeit

Bei bekannter Schilddrüsenüberfunktion kann Herzgespann, meist in Verbindung mit Baldrian und Wolfstrapp, eine fühlbare Linderung verschaffen. Hauptanwendungsgebiet sind jedoch nervös bedingte Herz- sowie Blutdruckbeschwerden, die teils jedoch auch durch Schilddrüsenerkrankungen verursacht werden können. Es ist wissenschaftlich mittlerweile gut untersucht, dass die Einnahme von Herzgespannpräparaten zu einer Verlangsamung der Herzfrequenz führen kann und den Blutdruck insgesamt senkt.
Neuere Studien zeigen zudem, dass Herzgespann möglicherweise schmerzlindernd wirkt.
Herzgespannkraut wird meist mit anderen Kräutern gemischt (Kombinationspräparat). Bei nervösen Unruhezuständen oder Schlafstörungen empfiehlt es sich, Herzgespann mit begleitenden Kräutern wie Baldrian, Melisse und Johanniskraut zu mischen. Die Ziehzeit des Tees bei Nervosität sollte jedoch zwischen 5 und 7 Minuten liegen.
In der Schwangerschaft darf Herzgespannkraut nicht eingenommen werden, da es die Aktivität der Gebärmutter stimuliert. Die Anwendung von mehr als drei Tassen in der bekannten Menge sollte nicht überschritten werden, da Herzgespann in höheren Mengen giftig ist. Bei sachgemäßer Anwendung sind kaum Nebenwirkungen zu erwarten. Im Zweifel ist jedoch bei Herzrhythmusstörungen oder unbekannten Schilddrüsenbeschwerden immer ein Arzt zu konsultieren.

[1]: Wojtyniak, K. et al. (2012): Leonurus cardiaca L. (Motherwort) – A review of its Phytochemistry and Pharmacology. In: Phytotherapy Research, Vol. 27, S. 1115-1120, https://doi.org/10.1002/ptr.4850
[2]: Rezaee, A. et al. (2014): The Study of Analgesic Effects of Leonurus cardiaca L. in Mice by Formalin, Tail Flick and Hot Plate Tests. In: International Scholarly Research Notes, Vol. 2014, S. 1-5, http://dx.doi.org/10.1155/2014/687697
[3]: Europäische Arzneimittel-Agentur (2010): Assessment report on Leonurus cardiaca L., herba, London.

Gute Heinrich

Heute wird der Gute Heinrich aufgrund seines schutzbedürftigen Status meist nur noch als Wildgemüse geführt. Das Fuchsschwanzgewächs enthält jedoch Wirkstoffe wie Saponine, einige Flavonoide wie Quercetin und Rutin sowie Phytosterole. Darüber hinaus sind die Blätter und Triebe der Pflanze reich an Vitaminen und Eisen. Diese Inhaltsstoffe haben v.a. die folgenden Wirkungen auf unseren Organismus.
teilweise antiviral
auswurffördernd
stärkend
entzündungshemmend
wundheilungsfördernd

Die Einsatzmöglichkeiten vom Guten Heinrich beschränken sich vor allem auf folgende Beschwerden und Erkrankungen:
chronischer Husten
grippale Infekte bzw. Erkältung
Rheuma
äußere Wunden
Verstopfung
Eisenmangel
Bei schlecht heilenden Wunden, entzündlichen Hauterkrankungen oder Abszessen empfiehlt die Volksmedizin das Auflegen frischer Blätter oder Umschläge aus dem Sud des Guten Heinrichs. Es wird aber nicht empfohlen, Selbstbehandlungen auf frischen Wunden durchzuführen, da Verschmutzungen auf den Blättern zu einer Verschlechterung bzw. zu weiteren Entzündungen führen können.
Nebenwirkungen: Die rohen Pflanzenbestandteile enthalten mitunter hohe Anteile an Oxalsäure, die die Aufnahme von Mineralstoffen und Eisen erschweren.

Wilde Bärwurz

Haupt-Anwendungen:Magen, Verdauung,

Heilwirkung:
aphrodisierend, appetitfördernd, entblähend, entgiftend, entschlackend, harntreibend, herzstärkend, magenstärkend, menstruationsfördernd, tonisierend, verjüngend, wärmend, windtreibend,
Anwendungsbereiche:
Altersschwäche, Appetitlosigkeit, Blähungen, Blasenerkrankungen, Darmkatarrh, Dysmenorrhoe, Gelbsucht, Gicht, Hautausschläge, Herzschwäche, Hysterie, Koliken, Menstruationsbeschwerden,
Migräne, Nierenleiden, Stress, Verdauungsstörungen, Vergiftungen, Weißfluss

Asiatische Estragon

Heilwirkung:
beruhigend, schmerzstillend, Husten, Fieber, Rekonvaleszenz,
Appetitlosigkeit, Blähungen, Magenschwäche, Übelkeit, Schluckauf,
Würmer, Gallenschwäche, Nieren anregend, Ödeme, Stoffwechsel fördernd,
Rheuma, Gicht, Vitamin C Mangel, Frühjahrsmüdigkeit, Nervosität,
Schlaflosigkeit, Zahnschmerzen,Menstruations fördernd,
Wechseljahrsbeschwerden, Muskelkrämpfe

Karthäuser-Nelke

Heilwirkung:
erweichend, schmerzstillend,
Anwendungsbereiche:
Hautkrankheiten, Muskelschmerzen, Rheuma, Schlangenbisse, Zahnschmerzen

Weinraute (Gartenraute)

Die seit dem Altertum therapeutisch verwendete Raute war im Mittelalter eine sowohl in der wissenschaftlichen als auch populärwissenschaftlichen Literatur häufig vertretene Heilpflanze. Sie wurde bei einer Vielzahl von Erkrankungen eingesetzt, sollte etwa bei Augenleiden helfen, ebenso bei Ohrenschmerzen und bei Wurmbefall sowie (als Bestandteil der im Antidotarium Nicolai Trionfilon genannten Rezeptur) viertägigem Fieber. Sie stand außerdem in dem Ruf, ein wirksames Gegenmittel gegen Gift zu sein.
Hippokrates beschreibte Raute als Diuretikum, stuhlerweichendes, milzreinigendes.  Im Speziellen kommen gemäß Dioskurides Rautenbestandteile als Heilmittel bei entzündlichen Hauterscheinungen (zum Beispiel Entzündungen und Geschwüre) sowie anderen Hautleiden (Vitiligo, Feigwarzen und Warzen, Flechten) und Hautausschlägen, Gebärmutterkrämpfen, Ödemen („Wasser unter dem Fleisch“), Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen, Augenschmerzen und unzureichender Sehschärfe, Brustschmerz, Atemnot und Husten, periodischen Frostschauern, Hodenentzündung und Nasenbluten, bei geblähtem Magen, Uterus und Mastdarm sowie als (Band-)Wurmmittel, als Gegenmittel bei Schlangenbissen und anderen Vergiftungen sowie prophylaktisch gegen tödliche Gifte in Betracht.
Die antiödematöse Wirkung, die bei „unter dem Fleisch gebildetem Wasser“ empfohlen wurde mit einem normalisierenden Effekt der in der Raute enthaltenden Flavonoide, insbesondere Rutin bzw. das wasserlösliche Rutosid, auf die Kapillarresistenz in Zusammenhang gebracht. Für krampflösende (spasmolytische) Effekte können neben dem ätherischen Rautenöl auch die Inhaltsstoffe Rutamarin und Arborinin verantwortlich gemacht werden, die als Reinsubstanzen ähnlich wirkintensiv sind wie Papaverin.

 

Wer sich richtig ernährt braucht keine Medizin, wer sich falsch ernährt dem nützt keine Medizin

Produktname

Inhalt folgt..

Wirkung

Inhalt folgt..

Inhaltsstoffe
  • Inhalt folgt..
Preis

Preis inkl. gesetzl. MwSt, zuzüglich Versand.

Sie können dieses Produkt bei uns reservieren und vor Ort Abholen oder eine Bestellung aufgeben:

Produktname

Inhalt folgt..

Wirkung

Inhalt folgt..

Inhaltsstoffe
  • Inhalt folgt..
Preis

Preis inkl. gesetzl. MwSt, zuzüglich Versand.

Sie können dieses Produkt bei uns reservieren und vor Ort Abholen oder eine Bestellung aufgeben:

Produktanfragen

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder haben Fragen zu unseren Produkten? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email mit Ihrem Anliegen. Wir beraten Sie gerne jederzeit rund um unsere einzigartigen Bio Produkte.

Gutscheinbestellungen

Sie benötigen noch ein Geschenk? Damit können wir Ihnen behilflich sein. Bestellen Sie doch einfach einen Gutschein mit Ihrem Wunschbetrag und machen Sie anderen eine Freude.